"Gesang vermindert dunkle Sorgen" (Horaz)

Schon Horaz (65 - 8 v.Chr.) nutzte die positive Wirkung von Gesang, um seine Stimmung aufzuhellen. Und sogar die heutige Wissenschaft bestätigt, was Menschen seit Jahrhunderten wissen: Singen macht glücklich. Probieren Sie es selbst aus und finden Sie Ihren Weg, Ihre Stimme zu entdecken.


Musik und Text, Gebet und Stille bilden die vier Elemente des Musikalischen Abendgebets in Zell. Thematisch und atmosphärisch aufeinander abgestimmt bilden sie ein einzigartiges Erlebnis. Am Sonntag, 27. März 2022 um 18:30 Uhr laden die Gestalter dieser Reihe wieder in die Katholische Kirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ in Esslingen-Zell ein. Thema des Abends ist die Technisierung unserer Lebenswelt durch die Digitalisierung. Neben vielen positiven Vereinfachungen vor allem in der Arbeitswelt, müssen wir uns auch den negativen Folgen wie „digitaler Entfremdung“ oder „Entpersonalisierung“ stellen. In der Regel sind es Philosophen, die sich des Themas annehmen. Aber es gibt auch Bibelstellen, die uns in dieser Situation Mut machen und Hilfe sein können.


Gestaltet wird diese Stunde von Isolde Holzmann (Gesang), Josef Steuer (Orgel), Christine Munz (Texte), Martina Neuwald (Saxophon), David Neuwald (Flöte).

Der Weingärtner Liederkranz Esslingen wünscht allen Chören einen guten Probenneustart!

Das Swing Ensemble grüßt alle unfreiwillig passiven Sänger:innen mit dem Lied:

"Froh zu sein bedarf es wenig"

Haltet durch und bleibt fröhlich!

"Wir ziehen in den Frieden" von Udo Lindenberg

Das Swing Ensemble und der Jugendchor Donzdorf singen im "Homeoffice"

Das Swing Ensemble Donzdorf gratuliert herzlich zum Geburtstag!


STIMMBANDSCHONER ONLINE!

Das kann doch nicht wahr sein, dass wir nicht mehr zusammen singen dürfen?! Singen ist doch gesund, stärkt die Abwehrkräfte und mach Riesenspass... Aber auch wir müssen es akzeptieren, zusammen singen ist im Moment gefährlich, besonders für unsere älteren Chormitglieder. Wir alle vermissen die Chorproben schmerzlich. Wir haben uns ein kleines Trostpflaster dafür gebastelt. Ihr könnt es euch hier ansehen:

https://youtu.be/5iQPBNlZiX4



Segens- und Heilungslied

 Foto: Josef Steuer

 

Der Mensch besteht aus einem Dreiklang von Körper, Seele und Geist. Unsere verwissenschaftliche Gesellschaft betrachtet diesen Dreiklang nicht mehr als zusammengehörend. Der Zusammenklang, das gemeinsame Schwingen wird nicht mehr wahrgenommen. Die Töne stehen für sich da, werden nicht mehr ins Oberton-System eingeordnet. Das Ergebnis: Der Körper wird zur mehr oder weniger funktionierenden Maschine, der Geist zur reinen Vernunft und die Seele, die wir nicht unmittelbar fassen können, wird als nicht existent in Frage gestellt. Wenn im Dreiklang die Terz fehlt, bleibt die reine Quinte übrig - sie klingt, aber sie klingt leer, spannungsgeladen, sie beruhigt nicht.

Wer singt, hat Kontakt zu seiner Seele. Wer singt, hält seinen Geist wach. Wer singt aktiviert seinen Körper. Körper - Seele - Geist wird als Dreiklang in Einklang gebracht.